Medizin

Heilbehandlung

Die Kurbehandlung wird von einer vom slowenischen Krankenversicherungsinstitut (ZZZS) auf Vorschlag der von der versicherten Person gewählten Krankenkasse oder einer Krankenkasse, welche die versicherte Person im Krankenhaus behandelt, zugelassen.


Heilbehandlung

Wenn ein ausgewählter Gesundheitsdienstleister oder ein Krankenhausarzt feststellt, dass eine Kurbehandlung erforderlich ist, unterbreitet er dem ernannten Arzt des slowenischen Krankenversicherungsinstituts einen Vorschlag für eine Kurbehandlung. Letztere kann eine stationäre Kurbehandlung, eine Behandlung in einem Pflegeheim oder einer Ambulanz vorschlagen. Ein Krankenhausarzt kann auch dem ernannten Arzt des slowenischen Krankenversicherungsinstituts vorschlagen, die Krankenhausbehandlung fortzusetzen und der ernannte Arzt des slowenischen Krankenversicherungsinstituts wird den Vorschlag genehmigen oder ablehnen.

 

Die versicherte Person hat Anspruch auf eine gesundheitliche Versorgung nach den in Artikel 45 der Änderung der Obligatorischen Krankenversicherungsordnung (POZZ) genannten Bedingungen, soweit die Funktionsfähigkeit voraussichtlich erreicht und verbessert wird.

 

Die Kurbehandlung erfolgt stationär - bis zu 14 Tage (das Krankenversicherungsinstitut Sloweniens (im Folgenden: ZZZS) übernimmt die Kosten für eine Vollpension in einem 3-Sterne-Hotel-Doppelzimmer und eine Behandlung von bis zu 20,5 ZZZS-Punkten, die Behandlung in der Pflegeabteilung (das ZZZS deckt die Vollpensionskosten der Pflegeabteilung, Pflege und Therapie ohne Einschränkungen) oder die ambulante Behandlung - bis zu 10 Tage lang. Bei in der POZZ definierten individuellen Gesundheitszuständen kann die Kurbehandlung um bis zu 7 Tage verlängert werden, wenn eine weitere Verbesserung der Funktionsfähigkeit zu erwarten ist (insbesondere bei Patienten nach Standard 4 - neurologische Erkrankungen).

 

Der Versicherte hat Anspruch auf eine Kurbehandlung für die gleiche Krankheit oder Verletzung im Falle einer klinisch signifikanten (funktionellen) Verschlechterung nach Ablauf von zwei Jahren ab Erlass einer früheren Entscheidung oder ab Abschluss einer umfassenden medizinischen Rehabilitation im Tertiärbereich - bei einer versicherten Person ab dem 18. Lebensjahr oder nach Ablauf von einem Jahr, wenn die versicherte Person bis zum Alter von 18 Jahren ist. Im Rahmen der genehmigten Gesundheitsversorgung hat die versicherte Person Anspruch auf Art und Umfang der vom Arzt nach den Normen des Anhangs ZDRAV II / d-1 des Rahmenvertrags für das Vertragsjahr 2014 festgelegten Leistungen.

 

Der Patient wählt ein Kurort, in dem er eine solche Behandlung erhalten möchte. Das ausgewählte natürliche Kurort muss über einen vom Gesundheitsministerium herausgegebenen anerkannten Standard für die Behandlung von Krankheiten des Patienten verfügen.

Medical centre

Heilbehandlungsstandards

Standards
  • Standardtyp 1 - Rheumatische Erkrankungen des Entzündungssystems
  • Standardtyp 2 - Degenerativer extrazellulärer Rheumatismus
  • Standardtyp 3 - Zustand nach Verletzungen und Operationen am Bewegungsapparat mit Funktionsbeeinträchtigung
  • Standardtyp 4 - Neurologische Erkrankungen, Verletzungen und Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems einschließlich Schlaganfall und neuromuskuläre Erkrankungen
  • Standardtyp 5 - Herz-Kreislauf-Erkrankungen und -Zustände
  • Standardtyp 6 - Gynäkologische Erkrankungen, Zustände nach Brustoperationen, urologische Erkrankungen, Zustände nach Operationen von bösartigen Erkrankungen
  • Standardtyp 7 - Hautkrankheiten
  • Standardtyp 8 - Gastroenterologische und endokrine Störungen, gastrointestinale und interne Störungen
  • Standardtyp 9 - Atemwegserkrankungen
Medizin

Information

Information

OBERSCHWESTER
Branka Šifer Grobelnik, BSc im Gesundheitswesen
T: +386 3 896 31 32
E: ambulanta@terme-topolsica.si

PFLEGEABTEILUNG MLADIKA
T: +386 3 896 32 88
E: ambulanta@terme-topolsica.si

PHYSIOTHERAPIE
Emilija Ostervuh, Kopf-Physiotherapeutin
T: +386 3 896 34 71
E: fizioterapija@terme-topolsica.si